Hier finden Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Bitte sorgfältig durchlesen, danke!

Bedingungen für die Bootsvermietung

1. Buchung
Unser Angebot ist freibleibend. Wir können keine Garantie dafür übernehmen, dass alles jederzeit zur Vermietung bereitsteht. Zu Spitzenzeiten, insbesondere an Wochenenden von Mai bis August, empfiehlt sich eine telefonische Reservierung. Telefonische Reservierungen sind verbindlich.  Ein Vorauszahlung ist nur in Ausnahmefällen nötig.  Die Anzahlung beträgt dann Euro 8,00 Boot und Tag. Dieser Betrag ist auf das IBAN-Konto
DE49 2075 0000 0006 1581 25 bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude, (BIC: NOLADE21HAM) zu überweisen und dient als Buchungsbestätigung und Ausfallentschädigung bei Nichtantritt der Tour (z.B. durch Regen, Krankheit, usw.). Mieter müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

2. Rücktritt
Bei Rücktritt vom Mietvertrag können Stornokosten entstehen. Können die Boote nicht zu dem Termin erneut verliehen werden, sind innerhalb festgelegter Fristen folgende Kosten anteilig vom Mietpreis zu übernehmen:
Mindestens 2 Wochen vor dem vereinbarten Termin 25%, zwischen einer und zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin 50%, zwischen 1 Tag und 7 Tage vor dem vereinbarten Termin 75%, Stornierungen am Tag des vereinbarten Termins 100%. Darüber hinaus gilt folgende Regelung: Eine Umbuchung der reservierten Kanus zum gleichen Tarif ist generell möglich. Allerdings muss diese spätestens 10 Tage vor dem ursprünglichen Termin erfolgen. Sollte wegen schlechter Wetterbedingungen (starker Regen, Gewitter) die Kanufahrt nicht stattfinden, können Sie diese nach rechtzeitiger Absprache (mindestens 4 Stunden vor Fahrtantritt) mit uns absagen oder auf einen anderen Termin verlegen.

3. Mietzeit
Die Mietzeit beginnt mit der Übergabe der Kanus und endet mit der Rückgabe. Nach Absprache kann die Abholung auch vor dem eigentlichen Benutzungszeitraum erfolgen, die Rückgabe auch später – ohne zusätzliche Berechnung. Der Rückgabetermin ist verbindlich. Verlängerungen sind nur nach Absprache mit dem Vermieter möglich. Wenn Boote und Zubehör vor Ablauf der Mietzeit zurückgegeben werden besteht kein Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Mietpreises.

4. Mietvertrag
Bei Abholung müssen Mieter und Vermieter einen Leihvertrag unterschreiben, in dem alle vermieteten Gegenstände aufgelistet sind. Der Mieter hat sich davon überzeugt, dass die Mietgegenstände für sein Vorhaben geeignet sind. Im Mietvertrag verpflichtet sich der Mieter, jegliche Haftung für die Mietsache zu übernehmen, die sich aus Benutzung, Transport und evtl. Weitergabe an Dritte ergeben. Außerdem verpflichtet er sich, dass die im Vertrag aufgelisteten Gegenstände zum vereinbarten Termin und in einwandfreien Zustand zurückgegeben werden. Eine Kaution erheben wir bei Identitätsnachweis (Ausweis, Führerschein) nicht. Vor Antritt der Fahrt sind die bestellten Boote, abzüglich der Anzahlung in bar zu bezahlen. In Ausnahmefällen können Sie den Gesamtbetrag auch innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt auf unser Konto überweisen.

5. Rückgabe
Die Mietgegenstände sind gereinigt zurückzugeben. Andernfalls müssen wir Ihnen entstehende Reinigungskosten in Rechnung stellen. Die Entsorgung entstandener Abfälle obliegt dem Mieter. Aufgetretene Mängel oder Beschädigungen des Materials, der Boote und des Hängers sind unmittelbar bei der Rückgabe unaufgefordert anzuzeigen.

6. Haftung
Die Benutzung der gemieteten Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Der Vermieter schließt ausdrücklich jede Haftung für Schäden durch unsachgemäße Handhabung aus. Bei Verlust oder Beschädigung, sowie Schäden gegenüber Dritten haftet der Mieter in vollem Umfang. Das Be- und Entladen gehört zu den Pflichten des Mieters. Für Schäden, die durch das Be-und Entladen entstehen, haftet der Mieter in vollem Umfang. Wir weisen darüber hinaus ausdrücklich darauf hin, dass die Sachen nicht gegen Verlust oder Beschädigung versichert sind und dass eine Haftpflichtversicherung im Regelfall nicht für geliehene Gegenstände aufkommt. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass die Boote beim Dachtransport sicher befestigt werden müssen. Der Wiederbeschaffungswert ist der Neupreis.

7. Mitwirkungspflicht
Jede/r Touren-Teilnehmer/in ist verpflichtet, bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Leistungsstörung beizutragen. Der Mieter verpflichtet sich, die einzelnen Insassen vor Antritt der Fahrt über die wichtigsten Schifffahrtsregeln und Rechtsvorschriften zu unterrichten. Der Mieter ist verpflichtet, geltende Umwelt- und Naturschutzbestimmungen einzuhalten. Alle Wehre sind zu umtragen. Bitte Ruhe auf dem Wasser und Rücksichtnahme auf Angler und Natur. Der Mieter und jeder der dazugehörigen Tourenteilnehmer verpflichtet sich, auf übermäßigen Alkoholgenuss während der Paddeltour zu verzichten und die 0,5 Promille Regel, die auf Bundeswasserstraßen gilt, einzuhalten. Personen, die bereits vor Fahrtantritt stark unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluß stehen, schließen wir von Kanutouren mit unserem Material aus.

8. Gerichtsstand ist Lüneburg

9. Wirksamkeit
Sollte ein Punkt dieser Geschäftsbedingungen nichtig oder anfechtbar sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen nicht in Frage gestellt.

10. Haftungsausschluss
Wir haften nicht für Verspätungen, die wir nicht zu verantworten haben (Stau, Straßensperrungen, Unfall, etc.). Es fährt jeder auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Den Anweisungen unseres Personals ist Folge zu leisten. Wir haften nicht in Fällen höherer Gewalt, d.h. in Situationen, die aus einer Wetterlage entstehen können, Sperrungen des Flusses durch eine Behörde, etc.

11. Anerkennung der Geschäftsbedingungen
Mit der Übernahme unseres Materials werden diese Geschäftsbedingungen anerkannt.