Kanuverleih auf der Ilmenau zwischen Uelzen und Lüneburg

Kanu Gruppenreisen, Betriebsausflüge, Klassenfahrten, eine Kanutour mit Freunden oder Familie auf der Ilmenau

Kanutour Ilmenau

Kanuwandern auf der Ilmenau

Die Ilmenau entsteht südlich von Uelzen durch den Zusammenfluss von Gerdau und Stederau. Sie gehört zu den typischen Heideflüssen. Sie führt über Bad Bevensen, Bienenbüttel nach Lüneburg und mündet in der Nähe von Winsen /Luhe in die Elbe.

Die Ilmenau bietet besonders für Ungeübte und Anfänger ein faszinierendes Naturerlebnis. Außerdem eignet sie sich hervorragend für Wasserwanderer, die mehr wollen, als eine Tagestour.

Der große Vorteil der Ilmenau liegt zweifelsohne darin, dass sich beliebte Ein- und Ausstiege leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lassen, so dass die schwierige Rückholung der Fahrzeuge entfallen kann.

Strecken und Anfahrtspläne

Der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, welche Fluss-Strecken zwischen den einzelnen Anlegestellen zurückzulegen sind. Bitte rechnen Sie eine Paddeldauer von ca. 1 Stunde für 4 km. Hinter den unterstrichenen Ortsangaben verbergen sich Anfahrtsbeschreibungen. Ein Klick genügt und es öffnet sich automatisch ein Routenplaner, damit Sie bequem Ihre An- und Abreise organisieren können.

  Strecke   Fluß-Km
  Kanu Club Uelzen
  0
  Uelzen Marktplatz
  2,5
  Uelzen Außenmühle
  5
  Emmendorf
  12
  Bad Bevensen
  22
  Medingen
  24
  Bruchtorf
  28
  Wichmannsburg
  34
  Bienenbüttel
  37
  Grünhagen
  40
  Campingplatz Melbeck
  44,5
  Deutsch Evern
  48
  Lüneburg Rote Schleuse
  52,5
  Lüneburg Schröder`s Garten
  59

Tourenplanung

Bei Ihrer Tourenplanung sollten Sie auf die teilweise etwas ungünstig verteilten Übernachtungsmöglichkeiten achten. An Besichtigungen empfehlen wir vor allem den Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen und die historische Altstadt von Lüneburg.

Ilmenau-Tour I (22 km): Tagestour
Unser Klassiker: Von Bienenbüttel bis nach Lüneburg Schröder`s Garten. Vorbei am Campingplatz Melbeck und durch den kurvenreichen Flussverlauf bei Deutsch-Evern erreichen Sie nach ca. 4 Stunden die schönste Stadt der Welt. Hier kann man die Kanutour in einem Biergarten gegenüber der Ausstiegsstelle ausklingen lassen. Diese Tour ist besonders gut geeignet, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise nutzen wollen. Einen aktuellen Zugfahrplan des Metronoms zwischen Hamburg und Uelzen finden Sie hier.

Ilmenau-Tour II (23 km / 26 km): Tagestour
Medingen bis Straßenbrücke Melbeck-Deutsch Evern (23 km) oder bis Häcklingen-Rote Schleuse (26 km). Einsatzpunkt: unterhalb Mühle Medingen (Weg zur Kläranlage), keine Umtragestellen, leichte Strömung.

Ilmenau-Tour III (22 km): Tagestour
Von Uelzen nach Bad Bevensen über Emmendorf, Walmstorf, Nassennottorf, Jastorf, Klein Bünstorf (Heidefläche). Wer Lust hat, kann unterwegs einmal die Treppen zum Elbe-Seitenkanal erklimmen, den Sie zweimal unterqueren.

Ilmenau-Tour IV (57 km): 2 Tage
Von Uelzen nach Lüneburg über Emmendorf, Jastorf, Klein Bünstorf, Bad Bevensen, Bruchtorf, Bienenbüttel und Grünhagen.
Sehr lohnende Zweitages-Tour mit Übernachtung in Bienenbüttel (Biwakplatz im OT Wichmannsburg).  Umtragestelle Bad Bevensen-Medingen 900 m, Bootswagen erforderlich.

pdf Download Flussplan obere Ilmenau
pdf Download Flussplan untere Ilmenau

Sollte Ihnen der „Acrobat Reader ©“ zur Anzeige der Dateien fehlen,
klicken Sie bitte hier auf die Grafik:

get_adobe_reader

Kurzbeschreibung der Ilmenau für Kanuwanderer

In Uelzen beginnt  die Paddeltour an der Außenmühle an einer Bootsrutsche (s. Foto rechts). Danach fließt die Ilmenau vorbei an einigen bronzezeitlichen Gräbern. Ab Emmendorf hat man freie Sicht auf ländliche Idylle. Nach einiger Zeit passiert man zweimal eine hohe Brücke. Treppen führen hinauf zum imposanten Elbe-Seitenkanal. Im Kurpark Bad Bevensen (Ausstieg hinter der Fußgängerbrücke rechts – kein Steg !) und im Heidekloster Medingen lohnt sich ein Landaufenthalt besonders.

Kanuten müssen vor dem Kloster Medingen ihr Kanu ca. 900m umtragen. Wir empfehlen Ihnen dafür unbedingt, einen unserer Kanuwagen zu mieten. Meistens sind es nämlich die Paddler, die mehrere Tage unterwegs sind, die hier umtragen müssen. Und die haben ja in der Regel auch etwas mehr Gepäck dabei. Hinter der markierten Aussetzstelle unter der Brücke links in der Nähe der Glockeneichenstraße geht man zunächst über die Brücke und folgt dem Wanderweg. An jeder Gabelung hält man sich links bis man kurz hinter dem Klärwerk sein Kanu wieder zu Wasser lassen kann. Tagesausflügler sollten dies Umtragestelle meiden und lieber ihre Kanutour gleich hinter der Umtragestelle beginnen.

Hinter der Einsetzstelle in Medingen bestimmen Wald und Wiesen die abwechslungsreiche Uferlandschaft der Ilmenau. Es geht vorbei an den Übernachtungsplätzen des Jugendfreitzeitheims Bruchtorf (unbedingt vorher reservieren unter 0581-82337) und dem Biwakplatz Wichmannsburg (Ausstieg links) weiter nach Bienenbüttel. Dort finden Sie am Kanuanleger einen Kanusafe (s.unten), in dem Sie Ihr Kanu mit einem selbst mitgebrachen Vorhängeschloß sicher verwahren können. Toiletten befinden sich in der nahegelegenen Ilmenauhalle (Zutritt nur mit einer Bankkarte). Seit Juli 2016 finden Sie eine Dixitoilette direkt am Anleger.

Bienenbüttel eignet sich hervorragend als Startpunkt für eine Kanutour nach Lüneburg. Durch die Anreise mit dem Metronom sparen Sie sich dabei die manchmal umständliche Rückholung der PKW. Einen Fahrplan für den Metronom finden Sie hier.
Die Gemeinde Bienenbüttel hat den Anleger in Bienenbüttel verpachtet. Der Pächter erhebt für die Pflege und Unterhaltung des Anlegers nunmehr eine Nutzungsgebühr, die wir an unsere Kunden weitergeben müssen.

Wenn Sie in Bienenbüttel abgelegt haben, passieren Sie nach einigen sanften Schleifen den Anleger direkt an der B4 bei Grünhagen und den Privatanleger des Campingplatzes Melbeck. Der Besitzer des Campingplatzes bittet seit 2015 alle Paddler, die nicht dort übernachten oder keine Reservierung im dortigen Restaurant haben, diesen Anleger nicht zu benutzen. Fahren Sie als Tagesausflügler daher bitte daran vorbei.

Die nächste Anlegestelle befindet sich kurz vor Deutsch Evern (s. Foto rechts). Von dort aus geht es in großen Kehren bis zur sogenannten Roten Schleuse.  Eine richtige Schleuse suchen Sie dort allerdings vergeblich. Der Anleger befindet sich direkt hinter der Straßenbrücke auf der rechten Seite.

Von hier paddeln Sie in einer guten Stunde druch den Wilschenbruch (s. Foto rechts) gemütlich bis in die über 1000-jährige Salzstadt Lüneburg mit ihrem prächtigen mittelalterlichen Rathaus und vielen weiteren attraktiven Sehenswürdigkeiten. Der Anleger in Lüneburg befindet sich links vom großen Lösegrabenwehr unter einer großen Weide (s. Fotos rechts).

Gegenüber lädt das Gartenlokal „Schröder´s Garten“ zu einem gemütlichen Ausklang der Paddeltour ein. Oder besuchen Sie die wunderschöne Innenstadt der schönsten Stadt der Welt. Insbesondere der naheliegende Stintmarkt eignet sich super für eine Stärkung unter freiem Himmel.

Befahrungsregelungen

Es gibt zur Zeit keine konkreten Befahrungsbeschränkungen. Die Ilmenau ist rund ums Jahr für Boots-, Kanu- und Kajaktouren freigegeben. Derzeit gibt es allerdings einen Arbeitskreis aus Wassersportlern, Anglern, Naturschützern, Stadt und Landkreis Lüneburg sowie Kanuverleihern. Hier soll insbesondere die Symbiose von Naturschutz und Wassertourismus erörtert und praxisnahe Lösungen erarbeitet werden. Dazu können in Zukunft auch Befahrensbeschränkungen gehören. Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden. Bitte halten Sie sich zudem freiwillig daran, während der Kanutour auf den Konsum von Alkohol zu verzichten, da es immer wieder zu „Entgleisungen“ alkoholisierter Paddler kommt. Bitte verschieben Sie bitte den Alkoholkonsum auch zu Ihrer eigenen Sicherheit auf nach der Kanutour oder suchen Sie sich eine andere Freizeitbeschäftigung aus.

Schwierigkeitsgrad

Die Ilmenau ist sehr gut für Anfänger und Gruppen geeignet, da die Strömung eher leicht bis mittel ist (ca. 4 km/h). Das Mindestalter für Kinder haben wir aus Sicherheitsgründen auf 3 Jahre festgelegt.

Berfahrungshäufigkeit

An bekannten Feiertagen im Frühjahr (Himmelfahrt und Pfingsten) und an Hochsommerwochenenden kann es auf der Ilmenau schon mal sehr belebt werden, ansonsten eher übersichtlich. Wer Stoßzeiten vermeiden möchte, startet am besten früh am Tage. Für Familien eignet sich eine Kanutour am Sonntag besser als am Samstag.

Wehre/Schleusen

In Uelzen am Ratsteich: kurze Strecke umtragen (ca.10 Meter).
Uelzen, Außenmühle: Bootsrutsche (nur bei ausreichendem Wasserstand) oder rechts vor dem Wehr umtragen (ca. 40 Meter).
In Medingen müssen die Kanus ca. 900m umtragen werden. Wir empfehlen dafür unsere Bootswagen.
Danach bis zum Lösegrabenwehr in Lüneburg keine Wehre oder Umtragestellen mehr.

Pegelstand

Nach langanhaltenden Regenfällen kann es schon mal passieren, dass die Ilmenau Hochwasser führt und wir von einer Befahrung aus Sicherheitsgründen abraten. Wir beobachten den Pegelstand bei Bienenbüttel in solchen Situationen ständig auf der Homepage des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).

Wasserwanderrastplätze

An folgenden Plätzen können Sie legal direkt an der Ilmenau zelten:

Jugendfreizeitheim Bruchtorf: Zelten und einfache Zimmer, Selbstverpflegung Vollausstattung.
Anmeldung unbedingt erforderlich: Tel: 0581-823 37
oder hier über eine schriftliche Buchungsanfrage

Wichmannsburg:
Biwakplatz mit Dixitoilette. Denken Sie an eigenes Toilettenpapier. Bitte nehmen Sie Ihren Müll wieder mit.

Melbeck: Campingplatz Die Outdoor-Schmiede, Vollausstattung – Reservierung empfohlen
(Tel.: 0151 269 570 15  oder 04131 731056 oder reservierung@dieoutdoorschmiede.de)

Lüneburg: Campingplatz Rote Schleuse, Vollausstattung – Reservierung empfohlen (Tel.: 0 41 31 – 79 15 00)

Pensionen/Hotels finden Sie zudem in Bad Bevensen und Bienenbüttel

Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Uelzen, Bad Bevensen, Bienenbüttel und Lüneburg.

Fotos

Klicken Sie hier, um einige tolle Fotos von der Ilmenau auf www.flussinfo.net zu sehen.

Der Kanu-Safe in Bienenbüttel

Der Kanusafe in Bienenbüttel

Der Kanusafe in Bienenbüttel

An der Kanustation in Bienenbüttel steht Ihnen ein Kanu-Safe zur Verfügung. Hier können Sie Ihr Kanu bis 5,5 m Länge sicher verwahren, wenn Sie beispielsweise eine Übernachtung, einen Restaurantbesuch oder einen Einkauf im Ort planen und Ihr Kanu nicht unbeaufsichtigt lassen wollen. Der Kanusafe hat 6 Plätze. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Vorhängeschloss dafür mit oder fragen Sie uns bei Bedarf. Eine Reservierung für den Kanu-Safe ist allerdings nicht möglich.

Impressionen von der Ilmenau